2017
Neurosige Zeiten
  Theatergruppe
Ebersbach-Musbach e.V.
 
Chronik
 
 

Neurosige Zeiten

Komödie in drei Akten
von Winnie Abel

Regie
Rolf Ummenhofer

 

Sa.,
18. März 2017
19.30 Uhr

Kartenreservierung
Tel. 07584-2100
Die Plätze sind nummeriert.

So.,
19. März 2017
19.00 Uhr
Fr.,
24. März 2017
19.30 Uhr
Sa.,
25. März 2017
19.30 Uhr
So.,
26. März 2017
19.00 Uhr
Alle Vorstellungen in der Seebachhalle Ebersbach-Musbach, Ortsteil Ebersbach, Altshauser Straße 24
 
Diese Aufnahme wurde während der Theaterproben gemacht:
Mitwirkende
Personen

Agnes Adolon
Sexsüchtige

Sabine Graf
Hans
Zwangsneurotischer
Finanzbeamter
Harald Meinhardt
Marianne
Liebeswahnsinniger
Volksmusik-Fan/Stalkerin
Claudia Blaser
Willi
Soziophober
Günter Rapp
Desiré Doldas
Manisch-depressive Künstlerin
Sonja Maier
Dr. Dr. Ingo Schanz
Psychiater
Reinhard Staubach
Cécile Adolon
Mutter von Agnes
Margit Mangold
Hardi Hammer
Volksmusikstar
Alfred Schneider
Rolf
Beschäftigungtherapeut
Thomas Zubler
Herta
Verkäuferin von Tupperware
Martina Mooren
Freddi
Reporter der BILD-Zeitung
Stefan Maier

Regie
Rolf Ummenhofer
Souffleuse
Bettina Spannagel
Maske
Sabine Maier
Sabine Graf
Frisuren und Maske
Alisa Nußbaumer
Sabine Graf
Gabi Siebenrock
Bühnenbau
Günter Rapp
Rolf Ummenhofer
Hubert Gläsle
Sonja Maier
Lukas Blaser
Bühnengestaltung

Sabine Maier
Günter Rapp

Technik
Andreas Ummenhofer
Nora Heber
Presse/
Veröffentlichungen
Margit Mangold
Reinhard Staubach
 
   
   
 
Inhalt

Wie empfängt man Besuch in einer Psychiatrie, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Klapsmühle ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Denn ihre Mutter meldet spontan Besuch an – nur dass diese davon ausgeht, Agnes residiere in einer Villa und nicht in der Klapse.

Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes skurriler Psychiatrie-Wohngruppe nun versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken und das wahnwitzige Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf:

Der zwangsneurotische Hans muss den langjährigen Lebenspartner mimen, die wahnhafte Marianne wird als Haushälterin ausgegeben, die manisch-depressive Künstlerin Desirée wird zur Freundin des Hauses erklärt und der menschenscheue Willi soll den ganz normalen Hausmeister spielen – ein Vorhaben, das nach hinten losgehen muss.

Doch als dann auch noch immer mehr ungebetener Besuch in der Wohngruppe auftaucht, Agnes Mutter den Psychiater in Gewahrsam nimmt und dann sogar selbst in der Zwangsjacke landet, läuft das verrückte Verwechslungsspiel völlig aus dem Ruder.

Aufführungsrechte bei:
Plausus Theaterverlag
Kasernenstr. 56, 53111 Bonn
www.plausus.de

Pressemeldungen:
Wochenblatt,
Bad Saulgau-Sigmaringen, 16.3.2017
 
Wochenblatt, Ravensburg, 16.3.2017
 

Südfinder,
Sigmaringen-Bad Saulgau, 15.3.2017

 
Schwäbische Zeitung
Bad Saulgau, 9.3.2017
 
Guckloch
Bad Schussenried, Aulendorf, Bad Buchau, Februat 2017
 
 
 
 
© Copyright by Theatergruppe Ebersbach-Musbach e.V. - Aktualisiert: Montag, 20-Mär-2017